Foto Konzertbühne in strahlendem Licht

Video

Eine weitere Leidenschaft ist das Filmen. Schon als Jugendliche haben mein Bruder und ich mit einer kleinen SONY-Kamera kurze Filmchen gedreht und geschnitten. Mein Bruder war da der Experte. Mit der Zeit und auch beruflich habe aber auch ich mich immer mehr mit dem Thema auseinander gesetzt und es sind mittlerweile zahlreiche Musikvideos zu unseren Songs entstanden.

Das mit Abstand aufwändigste Werk war aber unser Film »Matratze Reloaded«, der zwischen 2003 und 2007 entstanden ist. Wir schrieben das Drehbuch, wir führten Regie, wir mimten die Darstellen und wir schnitten den Film am Ende selber. Und wir können mit Fug und Recht behaupten, dass unser Film hinterher sogar im Kino gezeigt wurde … ganze zwei mal!

Musikvideos

»Schneeflocke Hugo« feat. Moritz & Emil (2020)

»Allein mit den Kids« feat. Moritz & Emil (2020)

»Weihnachtszeit [reprise]« feat. Moritz & Emil (2019)

»Du« (2017)

»Sorry Frau Halbig [goodbye reprise]« feat. Dan & Ingo (2017)

»Sternenschauer« (2015)

»Die Kunst des Verweilens« feat. Ulf & Steffi (2015)

»Die Kunst des Verweilens [Akustik Version]« feat. Steffi & Karo (2015)

»Arm aber reich« (2014)

»72/12 Konzert« (2012)

»Madhouse« feat. Steffi & Jochen (2010)

Gemini Extended »Fahrschule Brühschwein«  (2009)

»Mein Liebe« feat. Kathy (2009)

»Boom Boom Boom« feat. Toni (2009)

»Lebensfroh« feat. Ulf, Wilm, Domi, Melli, André, Toni & Andrea (2008)

Gemini Extended »Wir sind cool« (2007)

»Mein alter Mac« (2004)

»Sternenhimmel« (2004)

»Aller guten Dinge sind zwei« (2004)

»Funky« (2004)

»Frühstück [reprise 2004]« (2004)

»Ohh Brother« (2000)

»Frühstück« (1999)

Trailer 1: Matratze Reloaded (2003)

Trailer 2: Matratze Reloaded (2004)

Teaser: Matratze Reloaded (2004)

Film: Matratze Reloaded (Mai 2007)

Trailer 1: Matratze Reloaded 2 (2008)

Trailer 2: Matratze Reloaded 2 (2011)

Wie kam es nur zu diesem Film? Alles begann mit einem Jugend-Zeltlager, auf dem mein Freund Domi und ich schon seit Jahren als Leiter mitfuhren. Jedes Jahr gab es ein Thema, 2003 war es »Hollywood«. Alle Leiter sollten sich Spiele überlegen und sie irgendwie mit diesem Thema verbinden. Dominik und ich planten eine Castingshow. Damals war das noch halbwegs neu und sehr populär. Den Gewinnern unserer Show wurde die Hauptrolle im Film »Matratze Reloaded« versprochen. Der Titel war natürlich eine Anspielung auf den damals brandneuen Film »Matrix Reloaded«. Die Matrix ersetzende Matratze wiederum wählten wir in Anspielung an die auf Zeltlagern übliche Schlafgelegenheit. Dominik und ich fanden es witzig unsere Castingshow-Gewinner dann anschließend beim aufpumpen (reloaden ;-) einer Luftmatratze zu filmen. Die wussten natürlich vorher noch nichts von ihrem Glück und um die ganze Sache noch ein bisschen anzuheizen, bastelten wir vorher ein DIN A0 »Matratze Reloaded« Poster im Stil des Originals und hängten es schon Wochen vorher im Jugendhaus auf. Das erzeugte natürlich Aufmerksamkeit.

Nun war es aber so, dass es Aufgrund leerer Akkus nie zu diesen Aufnahmen auf Zeltlager kam. Aber das Poster hing immer noch im Jugendhaus und wir wurden ständig darauf angesprochen, was es denn nun damit auf sich hätte und wann es einen Film dazu gab ...


So standen Dominik und ich vor dem Problem einen Filmtitel und ein tolles Poster, aber leider keinen Film, keinen Plan und erst recht kein Drehbuch zu haben. Nun ja, so planten wir also einen Film zum Titel. Wir wollten einfach einen kurzen Gag filmen. Dann konnten wir uns nie entscheiden welchen, weil unser immer mehr Blödsinn einfiel. Wir begannen es sogar aufzuschreiben und wollten es dann drehen, filmten statt dessen aber spontan etwas völlig anderes. Dann vergaßen wir das Ganze wieder, wurden wieder darauf angesprochen und filmten erneut irgendwas und die Zeit lief dahin. Wer weiß, ob es diesen Film je gegeben hätten, wenn wir nicht 2006 (drei Jahre später) zufällig über einen Flyer der Würzburger Filmfestspiele gestolpert wären. Da stand drauf »Trashfilmnacht, wir zeigen alles«. Und wir dachten, dass sei unsere Chance. Wir hatten allerdings nur 30 Tage bis Abgabetermin. Wir sichteten unsere bisherigen Aufnahmen und versuchten die Lücken zu füllen um wenigstens einen halbwegs roten Faden im Film zu hinterlassen. 

Dann der Schock: Unser Film wurde nicht gezeigt, weil er zu lang war! Wir waren einfach nur enttäuscht.


Doch dann kam schnell die Idee auf, den Film im Rahmen unseres nächsten Macindays zu zeigen. Der Macinday war eine Apple-Veranstaltung unserer Apple User Group »Macintisch«, dessen Vorsitzender ich war. Diese fand witzigerweise in einem Kino statt. Da ich den Event also ohnehin organisierte, fragte ich einfach bei den Verantwortlichen nach, ob wir ihm Rahmen unserer Veranstaltung auch einen auf dem Mac entstandenen Film zeigen dürften. Die waren sogar begeistert und wir bekamen das »go«. Jetzt hatten wir noch sagenhafte vier Monate, um unseren Film aufzupolieren, was wir auch redlich taten und noch einige Freunde mit einspannten. Mit Ulf komponierte ich sogar noch einen extra Titelsong

Am Ende feierte unser Film am 12. Mai 2007 um 17 Uhr Premiere im Cineworld Kino Mainfrankenpark. Es war ein super Highlight und hat mega Spaß gemacht.


Der Film ist eine Komödie mit einigen Parodien auf mehr oder weniger bekannte Szenen der Filmgeschichte...

„Zwei chaotischen Typen, die durch einen Zufall an eine geheimnisumwitterte Matratze gekommen sind, lösen ein interkontinentales Chaos aus. Unterwegs auf ihrem ahnungslosen Trip werden sie von einem unheimlichen Melzer gejagt und begegnen lauter verrückten Gestalten, bis es am Schluss der ausgefeilten Geschichte zum großen Showdown und einem überraschenden, unvorhersehbarem, spannungsgeladenem Ende kommt. 

Werden Eon (gespielt von Mario Weber) und Initry (Dominik Schüßler) dem Melzer entkommen? Wird die Katastrophe noch mal verhindert werden können? Fragen, die nicht mal die Autoren wirklich beantworten können..."

Poster "Matratze Reloaded"

Bildergalerie der Premiere auf dem Macinday und der zweiten Vorstellung mit Unterstützung von Radio Gong Würzburg.

Poster "Matratze Reloaded II"

Matratze Reloaded II

Natürlich war nach dem Erfolg (zumindest in unseren Augen) von Matratze Reloaded sofort die Idee einer Fortsetzung geboren. Wir wollten alles besser als im ersten Teil machen und zum Beispiel erst mal ein fertiges Drehbuch haben, bevor wir mit dem filmen beginnen.

Wir machten uns auch schnell ans Werk, hatten Ideen und begannen mit dem Schreiben. Auch drehten wir schnell einen Trailer… leider kam dann irgendwie alles anders! Zeit, Kinder etc. Nach drei Jahren noch mal ein halbherziger Ansatz mit einem zweiten Trailer, danach ist dann leider nicht mehr viel passiert.

© 2021 MacMann

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK